Blog KinderWürde

Allgemein

Was brauchen Kinder, wenn Eltern, Geschwister, Großeltern erkrankt sind? 4. Atmosphären

Udo Baer Die anhaltende bzw. schwere Erkrankung eines Familienmitglieds verändert die Atmosphäre in der Familie. Nicht immer, aber häufig. Eine junge Frau erzählte: „Als meine Mutter krank geworden ist, war ich elf Jahre alt. Da hat sich die Stimmung in der Familie völlig geändert. Es war alles bedrückt, alle gingen...
weiterlesen
Allgemein

Anderen ohne Vorurteile begegnen – dies gilt auch für unser Einfühlungsvermögen

von Claus Koch Alles deutet darauf hin, dass Empathiefähigkeit viel mit gelingenden frühkindlichen Bindungsprozessen zu tun hat. Ob der Austausch von Gesten, Blicken oder ersten Worten – der feinfühlige Umgang mit dem Kind bestätigt es nicht nur darin, dass von ihm ausgesandte Signale, egal ob Freude oder Kummer, bei der...
weiterlesen
Allgemein

Was brauchen Kinder, wenn Eltern, Geschwister, Großeltern erkrankt sind? 3. Auswirkungen der Erkrankungen auf die Gefühle der Kinder

Die emotionalen Auswirkungen von Erkrankungen auf Kinder sind vielfältig und oft sehr intensiv. Es lohnt sich deshalb immer, darauf zu achten und Kinder zu fragen, wie es ihnen geht. Häufige emotionale Auswirkungen bestehen in Gefühlen der Hilflosigkeit und Ohnmacht. Wenn ein Elternteil zum Beispiel an Corona oder an einer schweren...
weiterlesen
Allgemein

3.  Die Liebe der Opfer zu den Täter*innen

Serie: Wie Kinder lieben Ich bin vielen Kindern begegnet, die Opfer von Gewalttaten waren. Die meisten dieser Gewalttaten erfolgten im engen familiären Umkreis, oft von Müttern oder Vätern, manchmal auch Großeltern oder anderen nahen Verwandten. Diese Kinder zeigten die Folgen zwischen Angst und hilfloser Wut, zwischen Ohnmachtsgefühlen, Rückzug und Desorientierung....
weiterlesen
Allgemein

Kinderarmut

Von Claus Koch Wenn das Unglück und Leiden von Kindern zu lange andauert und sie allmählich aus der Gemeinschaft anderer Kinder ausschließt, hinterlässt es Spuren. Wir sprechen dann häufig von traumatischen Erschütterungen, die einer Therapie bedürfen. Zu solchen Spuren gehört aber auch, und im therapeutischen Alltag oft unerwähnt, die Kinderarmut:...
weiterlesen
Allgemein

Was brauchen Kinder, wenn Eltern, Geschwister, Großeltern erkrankt sind? 2. Reden oder Schweigen?

Wenn Familienangehörige schwer oder dauerhaft erkrankt sind, neigen viele Erwachsene dazu, mit ihren Kindern darüber nicht zu reden. Meist wollen sie die Kinder nicht beschweren und ihnen Kummer ersparen. Manchmal fehlen ihnen die Worte. Oft sind sie auch selbst zu belastet, um sich den Kindern zu widmen. Sehr häufig haben...
weiterlesen
Allgemein

2. Die geheimen Liebesgefühle

Serie: Wie Kinder lieben Kinder und auch Jugendliche wissen oft nicht in Worten ihre Liebe auszudrücken. Wenn sie sehr klein sind, zeigen sie das in den Blicken ihrer Augen, in den Berührungen und Gesten und erst später in Worten. Doch je älter sie werden, desto unsicherer werden sie in solchen...
weiterlesen
Allgemein

Was brauchen Kinder, wenn Eltern, Geschwister, Großeltern erkrankt sind? 1. Welche Auswirkungen haben Erkrankungen auf die Familie?

Alle Krankheiten verändern Familien, zumindest solche, die länger als eine kurze Zeit anhalten. Vor allem schwere, lebensbedrohliche sowie chronische Erkrankungen haben massive Auswirkungen, auf die Familie und insbesondere auf die Kinder. Familien sind nicht nur soziale Gruppen, in denen Menschen ihren Alltag teilen und Nähe bzw. Liebe leben, sie sind...
weiterlesen
Allgemein

1. Die Liebe zwischen Kindern

Serie: Wie Kinder lieben Viele Kinder lieben im Kindesalter andere Kinder. Heiß und innig. Drei Beispiele: Es ist Sommer. Die Eltern des vierjährigen Sohnes haben dessen engsten Freund eingeladen, bei ihnen zu übernachten. Morgens um 5.00 Uhr werden sie wach. Sie hören Stimmen. Sie eilen in das Wohnzimmer, von dem...
weiterlesen
Allgemein

Elternarbeit in Schule und Kindergarten: 2. Zwei Mythen

In zahlreichen Ratgebern wird die Forderung erhoben, bei Schwierigkeiten in Elterngesprächen darauf hinzuarbeiten, dass man sich sachlich unterhält. Es wird empfohlen, Sätze wie: „Lassen Sie uns auf der Sachebene bleiben!“, als Gegenmittel gegen emotionale Äußerungen zu sagen. Dieses Bemühen ist ein Mythos. Es gibt keine „Sachebene“ ohne Beziehungsebene. Gespräche zwischen...
weiterlesen
Allgemein

Warum Bindung und Bildung zusammengehören

Zur Debatte um den Pisa-Koordinator Andreas Schleicher Von Claus Koch „Wir lassen kein Kind zurück“ – diesen Grundsatz haben sich seit vielen Jahren Schulen zu eigen gemacht, die die Würde der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen achten. Denn nur das Wissen der Schüler*innen, gehört und gesehen, mit und trotz Problemen...
weiterlesen
Allgemein

Elternarbeit in Schule und Kindergarten: 1. Das Dreieck:  Kind-Eltern-Lehrer/innen/Erzieher/innen

In der Elternarbeit treten in Schule und Kindergarten öfters Probleme auf und es entstehen Fragen. Wir werden in den folgenden Beiträgen versuchen, einige dieser Fragen zu beantworten und praktische Hinweise zu geben. Die Beiträge erscheinen in unregelmäßiger Reihenfolge in diesem Blog. 1. Das Dreieck:  Kind-Eltern-Lehrer/innen/Erzieher/innen Elternarbeit geht in ihrer Bedeutung...
weiterlesen
Allgemein

Die Angst der Flüchtlingseltern

Viele geflüchtete Eltern haben Angst um ihre Kinder. Dabei spielen traumatische Erfahrungen vor, während und nach der Flucht eine große Rolle, weil sie jede Angst verstärken. Doch die Angst geht über das Trauma hinaus: Sie fürchten, dass ihre Kinder so werden wie die deutschen oder anderen europäischen Kinder, freizügig, ohne...
weiterlesen
Allgemein

Rettungsspiele, Rettungsmalen, Rettungswissen

Kinder sind weise. Sie zeigen uns ihre Not und wie sie versuchen, sich zu retten. Drei Beispiele: Ein Kind möchte immer wieder „verstecken“ spielen. Ich soll sie suchen. Ob ich ihr Versteck entdecke, ist nicht so wichtig. Es gibt mir sogar Tipps, wo ich suchen soll. Wichtig ist dem Kind,...
weiterlesen
Allgemein

Die Sehnsucht der sehr jungen Mütter

Vor einigen Jahren habe ich mit einigen sehr jungen Müttern eine Befragung durchgeführt. Ich wollte herausfinden, warum sie schon mit 15, 16 oder 17 Jahren Kinder bekommen haben. Das wichtigste Ergebnis bestand darin, dass diese jungen Frauen keine oder kaum Erfahrungen mit stabilen und verlässlichen Bindungen hatten. Sie waren in...
weiterlesen
Allgemein

Wenn liebevolle Zuwendung von Kindern gegenüber Kleineren umschlägt

Ein dreijähriges Kind gibt der einjährigem Schwester die Flasche. Es ist dabei sehr liebevoll. Plötzlich drückt es die Flasche so fest in den Mund der Kleinen, dass die Schwester anfängt, vor Schmerzen zu schreien. Die Mutter ist erschrocken. Sie fragt sich, ob der Dreijährige nun gegenüber der Schwester aggressiv ist,...
weiterlesen
Allgemein

Wenn Kinder verstummen

Von Claus Koch www.clauskoch.info Nicht gehört und nicht gesehen zu werden, ist für Kinder eine furchtbare Erfahrung. Eine schweigende Umgebung macht sie krank, körperlich und psychisch. Wenn sich die Welt vor ihm zurückzieht, glaubt das Kind, selbst schuld zu sein. Unverstanden in seinen Absichten und wertlos. Ohne Echo verstummen Kinder...
weiterlesen
Allgemein

Wie können wir Kontinuität bei Elterngruppen schaffen?

Wenn Gruppen für Eltern angeboten werden, brechen die Eltern oft nach zwei, drei Treffen ab. So klagen viele Gruppenleiter*innen. Die Gründe für das Auslaufen der Teilnahme können vielfältig sein. Manche haben zu viel zu tun. Anderen reicht es, was sie bei den ersten Treffen mitgenommen haben. Oder man kann einmal...
weiterlesen
Allgemein

Die geheime Ausbildung aller Menschen, die Kinder erziehen

Von Udo Baer Ganz gleich, ob Sie Eltern sind oder Fachkräfte, Sie haben eine Ausbildung hinter sich: Sie waren selbst Kind und Jugendliche. Diese Erfahrungen, die jeder Erwachsene als Kind oder Jugendliche gemacht hat, werden zu wenig gesehen und erst recht nicht gewürdigt. Sie sind ein geheimer Schatz. Wie kann...
weiterlesen
Allgemein

Die Rolltreppe

Von Claus Koch Ein Kind in einem Drogeriemarkt schreit. Ziemlich laut. Wenn ich mich zu ihm umdrehe, sehe ich einen etwa dreijährigen Jungen, der mit seiner Mutter vor der Rolltreppe steht, die in das untere Stockwerk führt. Auch andere sehen zu dem Kind hin. Seine Mutter versucht, mit ihm zusammen...
weiterlesen
Herausfordernde Kinder in Kita, Schule und Unterricht

Wenn ein Kind zu klug und zu schnell ist …

Eine Lehrerin fragt: Ein Kind in meiner sechsten Klasse ist überentwickelt. Es ist zu schnell, zu klug, oft auch altklug. Es bringt sich selbst Sprachen und anderes Wissen bei, muss alles besser wissen und weiß auch vieles. Was kann ich als Lehrerin tun? Wenn ein Kind überdurchschnittlich intelligent und auch...
weiterlesen
Allgemein

Das Gendern und die Gelassenheit

Udo Baer Sprache ist Ausdruck von Wirklichkeit. Wenn über viele Jahrzehnte die Mehrheit der Menschen in der Sprache ausgegrenzt wurde, als gäbe es keine weiblichen oder queeren Personen, war das Ausdruck einer diskriminierenden und ausgrenzenden gesellschaftlichen Realität. Dass sich daran etwas ändert, ist gut und richtig. Sprache ist aber auch...
weiterlesen
Allgemein

Mein Kind will immer nur zur Mama

Udo Baer Ich bin Vater und komme gut mit meinen Kindern klar. Doch die Kinder wollen gerade nur zur Mama gehen. Sie sind drei und vier Jahre alt. Was kann ich tun? Da müssen Sie als Vater durch. Ich habe selbst als Vater die Windungen und Wendungen der Zuneigung meiner...
weiterlesen
Allgemein

Das freie Feld

von Claus Koch Vor einigen Wochen beobachtete ich folgende Szene. Eine Mutter ging mit ihrem Sohn, etwa 5 Jahre alt, auf einem Feldweg vor mir her, neben uns ein Feld mit vielen Heuballen, das gerade gemäht worden war. Der kleine Junge löst sich von der Mutter und möchte auf das...
weiterlesen
Allgemein

Bindungsorientierte Erziehung als Privileg weißer Mütter und Einfallstor für Rechtsextreme?

Von Claus Koch Seit Wochen erscheint vor der Bezahlschranke auf „zeit-online“ der Kurztext zu einem Artikel über bindungsorientiertes Erziehen als „Ersatzideologie“. Wörtlich ist dort zu lesen: „Stillen, Familienbett, Kitaskepsis: Bindungsorientiertes Erziehen gilt als sanft und achtsam, ist aber auch westlich und elitär. Das spricht zunehmend Rechtsextreme an.“ Völlig verblüfft reiben...
weiterlesen
Allgemein

Veröffentlichung am 05.07.2023- ein neues Buch von Udo Baer:

Kategorie: Allgemein, Bücher Kreative Therapie mit Kindern und Jugendlichen – Ein Lehr- und Praxisbuch – Kreative Leibtherapie, Band 8 40 Jahre therapeutische Erfahrung mit Kindern und Jugendlichen komprimiert in diesem Buch. Mit großer Liebe zu den Kindern und intensiver Reflektion, theoretisch fundiert und praxisbezogen. Voller kreativtherapeutischer Anregungen. Der Autor denkt...
weiterlesen
Allgemein

Ein Kind wirft sich auf den Boden …

Ein Kind in der Kita wirft sich auf den Boden. Wenn man das Kind dann hochnehmen möchte, kämpft es dagegen an. Wie verstehen Sie das? Im Säuglingsalter liegen Kinder in der Regel auf dem Boden oder auf dem Arm eines Elternteils. Auf dem Boden zu liegen, ist der hauptsächliche Zustand,...
weiterlesen
Allgemein

Die Wissenschaft hat festgestellt, … 

Wie Wissenschaftler*innen Kinder missachten  Von Udo Baer  Eigentlich sollten Wissenschaftler*innen die Wahrheit in den Tatsachen suchen. Doch wenn die Tatsachen bei Kindern nicht in die Sicht der Erwachsenen passen, werden sie manchmal einfach ignoriert. So sind die REM-Phasen im Schlaf Erwachsener durch Träume und Augenbewegungen gekennzeichnet. Sie dienen offensichtlich dazu,...
weiterlesen
Allgemein

Was hilft gegen Schulangst?

Es gibt keine Rezepte gegen Schulangst, aber es gibt bewährte Ansätze, die ausprobiert werden sollten. Manches wird bei den Kindern, die Sie begleiten, helfen, anderes weniger. Es ist unbedingt notwendig, Schulängste ernst zu nehmen und ihre Erscheinungsformen konkret anzuschauen. Es ist wichtig, mit den Kindern darüber zu reden und sich...
weiterlesen
Bindung und Lernen

Was tun bei Mobbing?

Wenn ein Kind sich gemobbt fühlt, hat es zumindest den Eindruck und die Erfahrung, dass sich alle anderen gegen es verschwören, dass sie es auslachen, kritisieren, erniedrigen, beschämen oder sonst wie entwürdigen. Ein Kind allein kann zumeist nicht dagegen angehen und braucht Unterstützung. Die erste Unterstützung sollte darin bestehen, dass...
weiterlesen
Allgemein

Gegen Druck hilft Drücken 4

Negative Erfahrungen mit dem Fühlen Manche Kinder, viel zu viele Kinder, haben auch in den ersten drei Lebensjahren negative Erfahrungen mit den Begegnungen des Fühlens machen müssen. Sehr häufig gingen Krippenkinder im Elternhaus oder in anderen familiären Begegnungen mit ihren entsprechenden Impulsen ins Leere. Wenn sie auf die Tischplatte greifen...
weiterlesen

Weitere Beiträge

Ältere Beiträge finden Sie unter > Fachbeiträge.